Sprachspinat beim Tag der offenen Tür im MoMo-Garten der Universität zu Köln – Materialien für den Schulgarten

Am 22.6.2022 gibt es einen Tag des offenen Gartens im modularen Modellgarten (MoMo) der Universität zu Köln. Der Garten bietet angehenden Biologielehrkräften die Möglichkeit, praxisnah unter freiem Himmel zu lernen. Zugleich kann der MoMo-Garten als Schaugarten und Lernort für alle dienen, die Lernaktivitäten in Schulgärten gestalten. So kann er auch helfen, die Schulgartenpläne zu realisieren, die sich aus dem Aktionsplan für die essbare Stadt Köln ergeben. Inspiration und Ressourcen zu Schulgärten findet man auch in einem Artikel zu Schulgärten auf dem Sprache-Spiel-Natur.de-Blog.

Beim Tag des offenen Gartens gibt es ein umfangreiches Programm mit verschiedenen Organisationen und Aktionen. Dabei wird auch das Sprachspinat-Garten-Konzept vorgestellt, das Sprachbildung, Sprachförderung und Bildung für nachhaltige Entwicklung verbindet. Das Konzept wird in einem Artikel auf dem Sprache-Spiel-Natur.de-Blog sowie in einem Poster für den MoMo-Tag vorgestellt und wurde auch für einen Workshop zum Lesementoring bei der VHS Köln genutzt.

Das Sprachspinat-Garten-Konzept hat vier Komponenten:

  • WoFoPf – die Wortform-Pflanzenliste
  • WoPf – die Wort-Pflanzenliste
  • WoKoPf – die Wortkombinationen-Pflanzenliste
  • die 5-R-Kiste mit Informationen und Ressourcen zu den 5 Rs der Nachhaltigkeit

Dieser Blogartikel bietet neben den bereits erwähnten Informationsmaterialien zum Gesamtkonzept auch Ressourcen zu den einzelnen Komponenten. Außerdem gibt es – wie immer auf dem Sprache-Spiel-Natur-Blog – einen persönlichen Sprachspinat-Tipp

Die WoFoPf-Wortform-Pflanzenliste

Die WoPf-Wort-Pflanzenliste

Die WoKoPf-Wortkombinationen-Pflanzenliste

Die 5-R-Info-Kiste zur Nachhaltigkeit

Mein persönlicher Sprachspinat-Tipp

Wer bei der Wortschatzsuche die Pflanzen auf der Suchliste im MoMo-Garten entdeckt hat, kann ein Foto davon machen, es bis zum 7.7.2022 an schicken und das Foto in der Email zur Veröffentlichung freigeben. Die Fotos erscheinen dann auf dem Sprache-Spiel-Natur.de-Blog in einem Beitrag, der am 9.7.2022 veröffentlicht wird. In diesem Beitrag findet man dann auch eine interaktive Karte mit den Orten der Pflanzen im MoMo-Garten – sowie eine Wortschatzsuche-Anleitung für interaktive H5P-Karten mit Info- oder Quizoptionen. Solche Karten lassen sich sehr einfach und kostenlos erstellen und in Webseiten oder in Lernplattformen wie Moodle oder Ilias einbinden. Eine Anleitung hierzu findet man schon auf dem Sprache-Spiel-Natur.de-Blog.

Wer beim Lesen der Materialien zu Pflanzennamen Lust auf Pflanzenaktivitäten bekommen hat, kann es ja mal mit “Pflanzenschimpfen” versuchen. Viele Pflanzennamen klingen nämlich wie Schimpfwörter, z.B. aufgeblasenes Leimkraut, Fette Henne, gewöhnliche Natternzunge, gewöhnliches Katzenmaul, Blauzungenlauch oder gemeine Drachenwurz. Daher kann man in Pflanzendatenbanken oder der Literatur zu Pflanzennamen nach “schimpfwortgeeigneten” Namen suchen. Dabei kann man sich überlegen, was genau an diesen Namen potentiell beleidigend ist. Dies kann das Bewusstsein für unsere eigene Sprachverwendung und Sprachwahrnehmung schärfen. Natürlich kann man das Pflanzenschimpfen auch zu einem spielerischen Kreativwettbewerb ausweiten, bei dem man die besten Pflanzenschimpfwörter in unterschiedlichen Kategorien auszeichnet.